In der neueren Architekturgeschichte Münchens spielt die Auseinandersetzung mit den vergessenen Materialen der Stadt immer wieder eine wichtige Rolle. Genauso, wie das Haus bautechnisch oder energetisch nachhaltig gedacht ist, soll auch der Ausdruck dieses Einfamilienhauses in der Münchner Gartenstadt Harlaching nachhaltig, also zeitlos hochwertig sein. […]

Wohnen in der Gartenstadt, München Harlaching

Bauzeit: 2013-2014
Nutzfläche: 435m²

In der neueren Architekturgeschichte Münchens spielt die Auseinandersetzung mit den vergessenen Materialen der Stadt immer wieder eine wichtige Rolle. Genauso, wie das Haus bautechnisch oder energetisch nachhaltig gedacht ist, soll auch der Ausdruck dieses Einfamilienhauses in der Münchner Gartenstadt Harlaching nachhaltig, also zeitlos hochwertig sein.
weiterlesen …

In der neueren Architekturgeschichte Münchens spielt die Auseinandersetzung mit den vergessenen Materialen der Stadt immer wieder eine wichtige Rolle. Genauso, wie das Haus bautechnisch oder energetisch nachhaltig gedacht ist, soll auch der Ausdruck dieses Einfamilienhauses in der Münchner Gartenstadt Harlaching nachhaltig, also zeitlos hochwertig sein. Hierfür wurde ein heller, sich an der Farbigkeit der umliegenden Putz-Häuser orientierender Backstein gewählt. Die handwerklich wirkende Lebendigkeit des geerdeten Wasserstrich-Ziegels tritt durch die materialtypische Detaillierung in einen lebendigen Dialog mit den präzis gesetzten Holz-Aluminiumfenstern, deren Öffnungsregie zusammen mit den Abtreppungen, der privaten Freiräume ein asymetrisches Gleichgewicht in der allseitig orientierten Baumasse bildet. Somit sind die Qualitäten des, vom Garten umspielten Punkthauses zu jeder Tages und Jahreszeit maximal erfahrbar.

  • HBS3 01
  • HBS3 02
  • HBS3 03
  • HBS3 04
  • HBS3 05
  • HBS3 06
  • HBS3 07

Kommentare sind geschlossen.